kontakt & impressum contact & imprint
Auftakt Introduction Suche Index IPPNW-Concerts Bestellung Order Links
Deutsch English
Kategorien
 Neue Artikel
 IPPNW-Concerts CD-Edition
 IPPNW-Concerts DVD-Edition
 Bücher & Broschüren
 Weitere DVDs
 Koproduktionen mit AB-BIS
 Koproduktion mit Laserlight
Warenkorb
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.
Mehr über...
Unsere Versandkosten
Privatsphäre und Datenschutz
Unsere AGB
Ihr Konto | Warenkorb | Kasse
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die nachfolgenden Bedingungen gelten für den Versand innerhalb der Bundesrepublik Deutschland.


Bei Lieferungen innerhalb der Europäischen Union (EU) und in das sonstige Ausland gelten besondere EU-Versandbedingungen bzw. Auslandsversandbedingungen.

 

I. Vertragsschluss, Bestelleingangsbestätigung, Speicherung

  1. Ihr Vertragspartner ist IPPNW-Concerts GBR, Ingrid und Dr. Peter Hauber. Verträge lassen sich zurzeit in deutscher Sprache in unserem Internet-Shop schließen. Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn wir Ihre Bestellung durch Lieferung der Ware (bzw. durch die Mitteilung der Auslieferung innerhalb der angegebenen Lieferfrist annehmen.
  2. Sie erhalten nach Aufgabe Ihrer Bestellung eine Bestelleingangsbestätigung auf der Webseite und per E-Mail.
  3. Sie können die Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit auf unserer Shopseite einsehen. Sie können dieses Dokument auch ausdrucken oder speichern, indem Sie die übliche Funktionalität Ihres Internetdiensteprogramms (Browser) nutzen. Fast immer findet sich im Menü unter "Datei" eine Option zur Speicherung und zum Druck der aufgerufenen Internetseite.
  4. Ihre konkreten Bestelldaten werden bei uns gespeichert. Sie können über ein Kontaktformular mit uns in Verbindung treten, um z.B. Ihre Adresse oder Ihre Zahlungsart bei offenen Bestellungen zu ändern. 

II. Preise, Versandkosten, Rücksendekosten
  1. Alle Preise sind inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer angegeben und verstehen sich grundsätzlich zzgl. Versandkosten, es sei denn, die Bestellung ist ausdrücklich versandkostenfrei angeboten (z.B. bestimmte Waren oder Auftragswerte).
  2. Der Versandkosten- und Verpackungsanteil beginnt bei EUR 2,20. Bei größeren Bestellmengen steigt er gestaffelt nach Gewicht an (siehe Versandkosten).
  3. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung bzw. Abholung für Sie kostenfrei.


 

III. Widerrufsrecht für Verbraucher:

IPPNW-Concerts gewährt dem Besteller, der zu privaten Zwecken bestellt (Verbraucher) das gesetzliche Widerrufsrecht im Fernabsatz.

Belehrung über das Widerrufsrecht für Verbraucher



Widerrufsrecht
Wenn Sie zu privaten Zwecken, als Verbraucher, bestellen, sind Sie an Ihre auf den Abschluss des Vertrags gerichtete Willenserklärung nicht mehr gebunden, wenn Sie diese fristgerecht widerrufen haben.



Ausübung des Widerrufs
Der Widerruf muss keine Begründung enthalten und ist in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache innerhalb von 1 Monat gegenüber dem Unternehmer zu erklären; zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:
IPPNW-Concerts, Eitel-Fritz-Str. 29, 14129 Berlin, Fax: 030 8027617, ippnw-concerts@t-online.de

Lauf der Widerrufsfrist, Fristbeginn
Der Lauf der Widerrufsfrist beginnt nur bei Einhaltung verschiedener gesetzlicher Voraussetzungen durch uns. Bei elektronischen Bestellungen z.B. im Internet müssen seitens des Unternehmers Vorkehrungen zur Hilfe bei der Erkennung von Eingabefehlern und Hinweise hierzu, sowie unter anderem wesentliche Informationen zum Vertragsschluss und Inhalt, zur Vertragssprache und zur Speicherung des Vertragstextes dem Verbraucher zur Verfügung gestellt werden (§ 312e Abs. 1 Satz 1 BGB). Zudem müssen dem Verbraucher wesentliche Informationen zum Angebot und zum Vertrag gesondert in Textform mitgeteilt werden (§ 312c Abs. 2 BGB).
Maßgeblich für den Fristbeginn ist der Erhalt dieser Belehrung in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) als gesondert erteilte deutlich gestaltete Belehrung; bei Warenlieferungen beginnt die Frist nicht vor dem Tag des Eingangs der Ware beim Empfänger. Fristbeginn ist der erste Tag nach Ablauf des Tages, an dem die letzte Voraussetzung erfüllt wurde.

Widerrufsfolgen/Rückgewähr
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Waren werden bei Ihnen auf unsere Gefahr abgeholt.Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung bzw. Abholung für Sie kostenfrei.Unsere Pflicht zur Erstattung der Kosten der Versendung der Ware zum Verbraucher (Hinsendekosten) bleibt bestehen.Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Wertersatzpflicht und Hinweis zur Vermeidung
Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, sind wir unter bestimmten Voraussetzungen berechtigt, Wertersatz zu verlangen.
Eine Voraussetzung für eine Wertersatzpflicht zu einer durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandenen Verschlechterung ist die Mitteilung der Belehrung über eine mögliche Wertersatzverpflichtung und eine Möglichkeit, sie zu vermeiden, in gesonderter Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) bei Vertragsschluss. Bei der Überlassung von Sachen gilt die Wertersatzpflicht nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

Nichtbestehen des Widerrufsrechts
Es existieren gesetzliche Ausnahmen vom Widerrufsrecht (§ 312d Abs. 4 BGB), wobei wir uns vorbehalten, uns Ihnen gegenüber bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen bei der jeweiligen Ware auf folgende Regelungen zu berufen:Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind und auch nicht zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind.

Ende der Widerrufsbelehrung

IV. Zahlungen, Lieferung, Liefervorbehalt

  1. Sie haben bei uns die Möglichkeit, wie folgt zu zahlen:- Kauf auf Rechnung- Zahlung per Kreditkarte- Zahlung per Saferpay

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und haben Sie Verständnis, dass wir in Vorleistungsfällen vor Vertragsschluss Risikoprüfungen durchführen. Im Zweifelsfall behalten wir uns vor, Ihnen eine Zahlung per Vorkasse anzubieten.


  2. Wir liefern bestellte Ware unverzüglich, möglichst innerhalb von 5 Tagen aus. Da wir eine Zwei-Personen-Firma sind, kann sich die Auslieferung verzögern, wenn wir Urlaub haben


  3. Die Lieferung ist mit ihrem Eintreffen beim Besteller sofort zu zahlen. Eine Haftung bei Verlust der Zusendung von Bargeld oder Schecks kann nicht übernommen werden.

VI. Gewährleistung und Kundendienst

Die gesetzliche Gewährleistungsfrist beträgt 2 Jahre und beginnt mit der Ablieferung der Sache. In dieser Zeit werden alle Mängel, die der gesetzlichen Gewährleistungspflicht unterliegen, nach Ihrer Wahl kostenlos behoben. Ihre Gewährleistungs-ansprüche sind zunächst auf Nacherfüllung beschränkt. Bei Fehlschlagen der Nacherfüllung haben Sie nach Ihrer Wahl einen Anspruch auf Minderung des Kaufpreises oder Rücktritt vom Kaufvertrag. In Fällen, in denen uns Verschulden zur Last fällt, können auch Schadensersatzansprüche bestehen.Im Gewährleistungsfall oder bei Kritik oder Beschwerden wenden Sie sich bitte schriftlich an: IPPNW-Concerts, Eitel-Fritz-Str. 29, 14129 Berlin, Fax: 030 8027617 oder nutzen Sie E-Mail: ippnw-concerts@t-online.de



VII. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die gelieferte Ware unser Eigentum.



VIII. Datenschutz

Wir speichern und verwenden Ihre Adress- und Bestelldaten zu Zwecken der Kundenverwaltung, der Vertragsabwicklung, eventueller Gewährleistungs-abwicklung. Es erfolgt keine Weitergabe der Adressdaten an Dritte zu Werbezwecken! Ihre E-Mail-Adresse geben wir nicht zur Nutzung an Dritte weiter. Für Ihre Bestellungen und die Bestellabwicklung benötigen wir natürlich Ihre Anschrift und die Kommunikationsdaten. Außerdem speichern wir auch für Sie Ihre offenen und ausgeführten Bestellungen.

IX. Gerichtsstand, Teilunwirksamkeit, anwendbares Recht

  1. Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten und mit juristischen Personen des öffentlichen Rechts, wird als Gerichtsstand für alle aus dem Vertrag sich ergebenden Rechtsstreitigkeiten, einschließlich Wechsel- und Scheckklagen, der Sitz von IPPNW-Concerts GBR, Ingrid und Dr. Peter Hauber, vereinbart; wir sind bei diesen Kunden auch berechtigt, am Sitz der Kunden zu klagen.
  2. Bei Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Liefervertrages oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben die übrigen Bestimmungen weiterhin wirksam.
  3. Für Rechtsgeschäfte oder andere rechtlichen Beziehungen mit IPPNW-Concerts GBR, Ingrid und Dr. Peter Hauber, gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Abschluss von Rechtsgeschäften mit natürlichen Personen zu einem Zweck, der weder deren gewerblichen noch der selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (Verbraucher), gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.



X. Copyright

Unsere Artikel unterliegen dem Copyright: Kopien und Vervielfältigungen, öffentliche Aufführungen, Wiedergaben in Rundfunk, Fernsehen, Internet und allen anderen Medien ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung von IPPNW-Concerts gestattet. Zuwiderhandlung wird strafrechtlich verfolgt.


Zurück
Parse Time: 1.487s