kontakt & impressum contact & imprint
Auftakt Introduction Suche Index IPPNW-Concerts Bestellung Order Links
Rückblick
 
Montag 25. April 2016, 20 Uhr im Berliner Ensemble, Theater am Schiffbauerdamm, Bertolt-Brecht-Platz 1, 10117 Berlin
30 JAHRE TSCHERNOBYL
Eine Benefiz-Veranstaltung zugunsten des Vereins "Heim-statt Tschernobyl e.V."
 
Texte von Swetlana Alexijewitsch u.a.
Musik von Johann Sebastian Bach, Dmitri Schostakowitsch und Arvo Pärt
 
Mit: Carmen-Maja Antoni, Hermann Beil, Thomas Quasthoff und dem Ensemble Incendo
 

Carmen-Maja Antoni
(© Foto: Marcus Lieberenz)

 

Hermann Beil
(© Foto: Reinhard Werner)

 

Thomas Quasthoff
(© Foto: Bernd Brundert)

 

Ensemble Incendo: Marie Kogge, Chie Peters, Ehrengard von Gemmingen
 

Ying Zhang (als Gast)
 
 
Zur Erinnerung an den 30. Jahrestag der Reaktor-Katastrophe in Tschernobyl. Carmen-Maja Antoni, Hermann Beil und Thomas Quasthoff lesen Texte von Swetlana Alexijewitsc, Roland Scholz, Günther Anders u.a.
Das Ensemble Incendo spielt Werke von Dmitri Schostakowitsch, Johann Sebastian Bach und Arvo Pärt.
 
Tschernobyl steht für die größte Katastrophe in der Geschichte der Kernenergie-Nutzung: In dem ukrainischen Atomkraftwerk kam es am 26. April 1986 zur Kernschmelze. Der Reaktor Block 4 explodierte und radioaktiver Staub verbreitete sich in ganz Europa. Die Region ist bis heute unbewohnbar, Mensch und Natur kämpfen mit den Spätfolgen.
 
Über mehrere Jahre hat die Literatur-Nobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch Menschen befragt, deren Leben von der Tschernobyl-Katastrophe gezeichnet wurde. Entstanden sind eindringliche Portraits von Menschen, die sich ihre Zukunft in einer Welt der Toten aufbauen müssen.
 
 
Eine gemeinsame Benefizveranstaltung des Berliner Ensembles und der IPPNW (Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges ­ Ärzte in sozialer Verantwortung e.V.) zugunsten des Vereins Heim-statt Tschernobyl e.V.
Der Verein unterstützt Familien, die von der Tschernobyl-Katastrophe betroffen sind, und hilft ihnen, eine neue Heimat zu finden.
 
Montag, 25. April 2016, 20 Uhr, Foyer
Karten: www.berliner-ensemble.de / Kasse Tel.: +49 30 28408 155
Mail: theaterkasse@berliner-ensemble.de
 
Kartenbestellung nur eine Kategorie:
Euro 20,-- (plus Euro 2,00 Porto und Versandkosten)